Startseite > Beratungsangebote

Beratungsangebote

An Ihrer Seite

Wir wissen, dass ein Aufenthalt im Krankenhaus auch psychisch belastend sein kann. Gerade bei schweren Krankheiten ist es mitunter erleichternd, mit jemandem über die Ängste und Schmerzen zu sprechen. Wenden Sie sich in diesen Fällen vertrauensvoll an unsere Seelsorger. Sie haben immer ein offenes Ohr und stehen Ihnen und Ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite.

Suchen Sie Informationen rund um das Thema Ernährung, beantwortet unser kompetentes Ernährungsteam Ihre Fragen. Unser Sozialdienst unterstützt Sie, wenn Sie beispielsweise eine Rehabilitation beantragen möchten oder Hinweise zu sozialrechtlichen Fragestellungen benötigen. Wünschen Sie sich jemanden, der sich Zeit für ein Gespräch mit Ihnen nimmt? Dann sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter gerne für Sie da. Sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne!

Ernährungsteam

Das Ernährungsteam des St.-Elisabeth-Krankenhauses möchte Sie dabei unterstützen, sich im Krankheitsfall und im Alltag ausgewogen zu ernähren. Wir zeigen Ihnen, dass gesundes Essen lecker ist und wie Sie es sich richtig schmecken lassen können.

Die  Ernährung hat sehr großen Einfluss auf die Lebensqualität und die Fähigkeit des Körpers, gegen Erkrankungen anzukämpfen. Bei einigen Krankheiten wie Diabetes, Leber- und Nierenschäden oder Bluthochdruck spielt die Ernährung eine besondere Rolle. Auch nach bestimmten Operationen und Therapien wie Chemo- oder Strahlenbehandlungen gibt es einige Aspekte zu beachten. Alle wichtigen Tipps zur Ernährung bei Krebs haben wir Ihnen zusätzlich in einer Broschüre zusammengestellt.

Wir beraten Sie zu:

  • der richtigen Lebensmittelauswahl, zum Beispiel bei Unverträglichkeiten, Allergien oder Abneigungen,
  • der geeigneten Zubereitung von Speisen, zum Beispiel bei einer Dialysebehandlung oder Gewichtsproblemen,
  • diätischen Nahrungsergänzungen, zum Beispiel bei kräftezehrenden Erkrankungen oder Mangelernährung.

Unsere Mitarbeiter orientieren sich an den neuesten medizinischen Erkenntnissen und den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Zusätzlich stimmen sie sich mit Ihren Ärzten und Pflegekräften ab.

Bei Interesse an einer Diät- oder Ernährungsberatung können Sie einen Termin mit uns vereinbaren. Auf Wunsch beraten wir Sie auch gemeinsam mit Ihren Angehörigen.

Kontakt:

Diät- oder Ernährungsberatung
Telefon: (0231) 2892 - 21800

Organisatorische Leitung
Ulrich Sommer

Ärztliche Leitung
Dr. med. Johannes Wunderlich

Diätassistentinnen
Melanie Bauch
Manuela Belghaus
Telefon: (0231) 2892 - 721801
E-Mail: diaetassistenten@elisabeth-dortmund.de

Fachliche Leitung
Maria-Theresia Niehues
Telefon: (0231) 1843-5151
Fax: (0231) 1843-2049
E-Mail: maria.niehues@joho-dortmund.de

Ernährungswissenschaft
Rebeca Bruder
E-Mail: rebeca.bruder@joho-dortmund.de

Sozialdienst

Unsere Mitarbeiter des Sozialdienstes im St.-Elisabeth-Krankenhaus unterstützen Sie in allen sozialrechtlichen Fragestellungen zu Ihrem Krankenhausaufenthalt und leiten Reha-Maßnahmen (AHB) ein. Darüber hinaus beraten wir Sie zu Themen wie:

  • Schwerbehinderung,
  • Rente,
  • Fahrtkosten zur ambulanten stationären Behandlung,
  • Kontakt zu Selbsthilfegruppen,
  • Haushaltshilfen oder
  • Grundsicherung.

Wir planen mit Ihnen bei Bedarf auch die weitere Versorgung nach Ihrem Krankenhausaufenthalt und klären Ihre Ansprüche gegenüber der Pflege-, Kranken- oder Rentenversicherung.



Gerne laden wir Sie zu einem Gespräch ein. Nehmen Sie einfach während Ihrer stationären Behandlung Kontakt mit uns auf.
Falls außerhalb unserer Sprechzeiten ein Termin notwendig ist, können Sie uns telefonisch erreichen. Sollten wir im Haus unterwegs oder im Gespräch sein, können Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir rufen Sie dann zurück.

Sprechzeiten

Dienstags: 15:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwochs: 14:00 Uhr – 15:00 Uhr
Donnerstags: 12:00 Uhr – 13:00 Uhr

Kontakt:

Pia Basalla (Sozialarbeiterin)
Telefon: (0231) 2892-25130
Fax: (0231) 2892-25139

Seelsorge

Katholische und evangelische Seelsorger bieten Ihnen und Ihren Angehörigen gerne an, Sie zu begleiten. Mit Besuchen, Gesprächen und gottesdienstlichen Feiern möchten sie Sie und Ihre Angehörigen auf einem mitunter schweren Weg unterstützen. Unsere Seelsorger sind jederzeit für Sie da. Wenn Sie ein Gespräch wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal. Über den Empfang können Sie zudem direkt telefonisch mit einem der Seelsorger verbunden werden. Darüber hinaus besuchen die beiden regelmäßig alle Stationen.

Die seelsorgerliche Betreuung im St.-Elisabeth-Krankenhaus obliegt den Geistlichen des Pastoralverbundes Dortmund-Husen-Kurl und Pfarrerin Silke Konieczny (Ev. Krankenhausseelsorgerin). Ordensschwestern, die im Krankenhaus tätig sind, und Pfarrer der Nachbargemeinden unterstützen die Seelsorge in unserem Haus.

Die Kapelle befindet sich im ersten Obergeschoss und ist mit dem Aufzug gut erreichbar.

Gottesdienstzeiten:

Dienstags: 16:30 Uhr: Rosenkranzgebet
Dienstags: 17:00 Uhr: Eucharistiefeier
Freitags: 16:00 Uhr: Eucharistiefeier

Die Gottesdienste finden regelmäßig statt und werden auch in die Patienten- und Bewohnerzimmer übertragen. Außerhalb dieser Zeiten steht Ihnen die Kapelle für ein stilles Gebet oder einige Moment der Andacht zur Verfügung.

Schwester Magdalena Hartmann, katholisch
Pfarrerin Silke Konieczny, evangelisch
Telefon: (0231) 2892-21280
Tel.: (0231) 2892-21282

Selbsthilfegruppen

In der Stadt Dortmund gibt es eine Vielzahl an Selbsthilfegruppen, zum Beispiel zu den Themen Endometriose, Alkoholabhängigkeit oder Diabetes. Einen Überblick bietet die Internetseite der Paritätischen Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund. Einige der Selbsthilfegruppen treffen sich auch in den Räumen unserer Einrichtungen.

Patientenfürsprecher und ehrenamtliche Helfer

Patientenfürsprecher

Jeder Patient des St.-Elisabeth-Krankenhauses kann auf Wunsch mit unserem Patientenfürsprecher in Kontakt treten. Der Patientenfürsprecher unterliegt der Schweigepflicht und ist das Bindeglied zwischen Klinik und Patient. Das heißt: Er vertritt Ihre Interessen gegenüber der Klinikleitung. Persönliche Anliegen können Sie dem Patientenfürsprecher auch über unseren Hausbriefkasten „Lob und Tadel“ zukommen lassen. Wünschen Sie ein persönliches Gespräch, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Information.

Ehrenamt - Elisabeth-Hilfe

In unserem Hause sind ehrenamtliche Helfer aktiv, die einen entscheidenden Beitrag leisten: Sie nehmen sich der kranken Menschen im St.-Elisabeth-Krankenhaus an, verbringen Zeit mit ihnen und sprechen über Sorgen und Nöte. Die Damen und Herren –  erkennbar an ihren grün-weiß abgesetzten Kitteln – sind der katholischen Krankenhausseelsorge angeschlossen.

Folgende Dienste bieten die ehrenamtlichen Helfer an:

  • Zeit für Gespräche
  • Besorgungen von kleinen Dingen des täglichen Lebens
  • Begleitung von Patienten zu Untersuchungen
  • Begleitung bei Spaziergängen
  • Briefe schreiben, Telefonate führen
  • Kontakte zu Angehörigen aufnehmen
  • Hilfestellung bei der Aufnahme und Entlassung
  • Vorlesen
  • Begleitung zu den Gottesdiensten
  • Betreuung der Bücherstube
  • Kleiderkammer
  • Unterstützung "NetzWerk Senioren"/Bezirk Hombruch

Wünschen Sie einen Besuch der Ehrenamtlichen, so wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal auf Ihrer Station.

Die Arbeit der Ehrenamtlichen in unseren Einrichtungen ist im "Ehrenamtskonzept" inhaltlich beschrieben und kann hier nachgelesen werden.

Möchten Sie selbst ehrenamtlich in unserem Hause mitwirken? Dann sprechen Sie die Mitarbeiter an der Information an:

Kontakt:
Telefon: (0231) 2892 - 20112

Kooperationspartner